empty - no content

B E R I C H T E   -   2 0 1 2

Weihnachtskegeln am 27. Dezember

Schleicher - Weihnachtskegeln 2012Anm. : ... na dann - gut Holz.


Zu zwölft trafen wir uns am 27. Dezember zu unserem inzwischen schon traditionellen Weihnachtskegeln, um in lockerer Runde ein paar ruhige Kugeln zu schieben.

Durch die Spiele führte, in gewohnt sachkundiger Weise, unser Ehrenmitglied Peter.

⇑ ... nach oben

Beachvolleyball-Wochenende

Am 14./15. Juli war das Beachvolleyball – Turnier bei dem wir auch dieses Jahr wieder, zum Einen die Volleyballabteilung tatkräftig bei der Ausrichtung unterstützten, und zum Anderen am Sonntag beim Laienturnier selbst eine Mannschaft stellten.

Die immer wieder durchziehenden Regenschauer waren zwar für den Spielbetrieb störend, sorgten aber dafür, dass die Teilnehmer und Gäste reichlich Zeit hatten sich an den angebotenen Speisen und Getränken zu laben.

Aus sportlicher Sicht können wir durchaus zufrieden sein, ist es uns doch erstmals gelungen unseren Angstgegner „Nehmen Du„ zu bezwingen. Zwei weitere Spiele wurden nur mit einem Punkt unterschied verloren, sonst wäre deutlich mehr als der 6. Platz unter zehn Mannschaften möglich gewesen.


... zu den Bildern.

⇑ ... nach oben

Vatertagswanderung am 17. Mai

Schleicher - Radausflug 2012Anm. : Das neue Backhaus in Hölzern

Wie jedes Jahr schnürten die Schleicher am Vatertag die Wanderschuhe um gemeinsam, geführt von unserem Wanderführer Levin, durch die heimischen Wälder zu wandern.

Gestartet wurde wie immer am Keiler um dann, nach einem kurzen Zwischenstopp an der abgebrannten Eiche, am Nachmittag unser Ziel in Hölzern zu erreichen.

Dort wurden wir dieses Jahr mit allerlei Speisen aus dem neu gebauten Backhaus verköstigt.


... zu den Bildern.

⇑ ... nach oben

2-tägiger Radausflug am 12. und 13. Mai

Am 12. Mai, um 10:00 Uhr, starteten wir wieder zu unserer zweitägigen Radtour. Die Route führte uns über Löwenstein nach Sulzbach wo wir in der Brauereigaststätte den ersten Flüssigkeitsverlust ausglichen.

Der Weiterweg ging über Gschwend und Seifertshofen nach Untergröningen, wo wir in der Lammbrauerei unser Quartier bezogen. Nach einem guten Mahl und ein paar frischen Bieren verbrachten wir eine ruhige und erholsame Nacht.

Anderntags ging es gleich morgens aufwärts auf die Kohlenstraße die uns nach Schwäbisch Hall führte. Dort war es dann Zeit zur Mittagsrast beim Italiener. Nachmittags ging es dann vorbei an Wackershofen, durch Beltersrot, unterhalb Waldenburg vorbei nach Neuenstein, in einen Biergarten an der Stadtmauer von Öhringen, wo wir uns noch einmal stärkten bevor wir die letzten Kilometer, zurück nach Eberstadt, unter die Räder nahmen.

Eine anstrengende aber kurzweilige Tour, wie immer bestens organisiert von Peter C.


... zu den Bildern.

⇑ ... nach oben

Volleyball-Hallengerümpelturnier am 06. Mai

Am Sonntag führte die Volleyballabteilung ihr Hallenturnier für Laienmannschaften durch. Es spielten sechs Mannschaften im Kleinfeld um den Wanderpokal der Volleyballer.

Das Turnier wurde im Modus Jeder gegen Jeden mit Vor- und Rückrunde ausgespielt. Die Spieldauer jeder Paarung betrug 10 Spielminuten, so dass jedes Team am Ende des Tages 1 Stunde und 40 Minuten schweißtreibenden Einsatz bringen musste.

Das Feld war mit Mannschaften besetzt, die schon seit Jahren dabei sind und gekämpft wurde bei aller Freundschaft um jeden Ball.

Zwei Teams taten sich besonders hervor. Das waren zum Einen "Die Alten", die alle Spiele –wenn auch gelegentlich sehr knapp- nach Hause brachten, mit freundlicher Unterstützung von den Volleyballmädels.

Und zum Anderen waren es wir, indem wir den zweiten Platz eroberten. Hier machte sich bemerkbar, dass wir regelmäßig ein Mal mit der Volleyballjugend mit trainierten und so die geschulten taktischen Finessen gekonnt nicht umsetzten.

Die Plätze vier bis sechs hatten drei Mannschaften unter sich ausgemacht, die punktgleich waren. Lediglich die Anzahl der gewonnenen Bälle gab hier den Ausschlag über die Platzierung.

Am Ende konnten "Die Alten" die Wanderung des Pokals beenden, da sie die Trophäe zum dritten Mal gewonnen haben.

Hier die Platzierungen:


  1. Die Alten
  2. Schleicher
  3. Nehmen Du
  4. Die Jungen
  5. Young Boars
  6. Die Russen

Nach dem Spieltag tauschten wir mit den Drittplatzierten noch über eine längere Zeit unsere taktischen Konzepte aus.

Und wir brachten Nehmen Du bei, dass man nur so erfolgreich sein kann, wenn in einem Team überhaupt nicht gelästert wird.

⇑ ... nach oben

Radausflug am 1. Mai

Schleicher - Radausflug 2012Anm. : Halt in den Weinbergen

Auch dieses Jahr brachen die Schleicher wieder zu ihrer traditionellen 1. Mai Radtour auf.
Zu zwölft starteten wir um 10:00 Uhr auf dem Marktplatz, bei bestem Frühsommerwetter in Richtung Westen um, zuerst unserem Namen entsprechend, am Eberbach entlangzufahren.

Über zumeist wenig frequentierte Wege und Nebensträßchen erreichten wir nach ca. 30 Kilometern Jagstfeld wo wir auf einem Waldfest unsere Mittagspause verbrachten.

Der Rückweg führte uns bis Neuenstadt das Kochertal entlang, um dann über Cleversulzbach und das Kiefertal die Heuberghütte zu erreichen.

Dort endete eine von Robert wieder bestens vorbereitete und durchgeführte Tour mit einer Gesamtlänge von ca. 55 Kilometern.


... zu den Bildern.

⇑ ... nach oben

Baumschneideaktion 2012

Schleicher - Radausflug 2012Anm. : Fleißige Männer bei ihrer Lieblingsbeschäftigung

Eigentlich waren wir der Meinung dass wir dieses Jahr um diese Arbeit herumkommen, aber dann meinte Hartmut doch, dass es den Bäumen gut täte wenn wir wenigstens die Wasserschoße herausschneiden würden.

So kam dann ein arbeitsreicher Freitag-nachmittag im März zustande.

⇑ ... nach oben

Skiausflug zur Dresdner Hütte vom 10. bis 12. Februar

Schleicher - Dresdner Hütte 2012Anm. : Blick auf die Dresdner Hütte

-27°C war die niedrigste Temperatur die wir hatten, gemessen am Freitagmittag auf 2900m.

Und das ist noch nicht mal der höchste Punkt im Stubaier Gletscherskigebiet.

Die niedrigen Temperaturen an diesem Wochenende hatten aber auch etwas gutes, so haben sich recht wenige Leute auf die Pisten getraut und Wartezeiten an den Liften war kein Thema.

⇑ ... nach oben